Nachdem ich bei der Startplatzverlosung für den Berlin Marathon eine Niete gezogen hatte, entschied ich mich, meine Planung auf den Frankfurt Marathon 2014 zu wechseln. Dies hatte den zusätzlichen Vorteil, dass mir eigentlich 4 Wochen Trainingszeit zusätzlich zur Verfügung standen, denn Frankfurt ist 4 Wochen nach Berlin. Leider machte mir aber eine Erkältung, die ich mir Anfang Oktober bei einer Fortbildung in Hannover zuzog einen ziemlichen Strich durch die Rechnung. Eine Woche lag ich im Bett, eine weitere Woche war nur Schmalspurtraining möglich. Das war ganz sicher keine optimale Vorbereitung, auch wenn mir keiner sagen konnte, welche Auswirkungen ein solcher Ausfall genau hat.

Jedenfalls rückte ich vorsorglich ein Stück von meinem Ziel, eine Laufzeit unter 3:30 h zu erreichen, ab. Ich wollte es zwar zunächst einmal versuchen, aber wenn ich nach den Zwischenzeiten bei km 5 oder 10 den Eindruck habe, dass das sehr schwierig wird, sollte nicht die Brechstange zum Einsatz kommen, sondern dann wollte ich entspannt in Richtung 3:40-3.45 h laufen.

Wieder ein schönes Vereinstreffen im Harz

Am Wochenende, des Tages der deutschen Einheit, trafen wir uns wieder in Hasselfelde, zum jährlichem Abschluss der Saison.

Familienangehörige sind dazu auch eingeladen, sodass eine ordentliche Truppe zusammenkam. Freitag Nachmittag war Anreise. Wer wollte, konnte am Abend noch eine Nachtfahrt, mit dem Bike unternehmen. Diese Gelegenheit nutzten Viele, denn für den nächsten Tag, stand eine Wanderung auf dem Plan- eine tolle Sache, da Einige kein MTB fahren.

9. Sparkassen Neuseen Mountainbike Cup 21.09.2014

Eine Langdistanz von nur 69 Km bei gefühlten 100 Hm? Was hat mich nur dazu bewegt hier bei leichtem Nieselregen am Start zu stehen. Viele Teamfahrer von uns waren schon gemeldet, nur nicht über 3 Runden und weil extra meine Schwester mitgekommen war um mich mal fahren zu sehen, ging ich es an (Streckenlänge und Dauer entsprachen ja meinem Mittaldistanzstil).

Die Vorbereitungswoche war super gelaufen. Besonders auf eine hohe Trittfrequenz hatte ich geachtet und nicht wie sonst, auf kräftigen Antritt bergauf. Auch hatte ich das Bike mit einer Rennradkasette ausgestattet (11-28) für geringere Abstufung zwischen den Gängen.

Erfolgreich in Leipzig

Wie schon in den vergangenen Jahren ist der 9. Sparkassen-Neuseen Mountainbike Cupder Abschluss einer langen Saison für die meisten OWE- Teamfahrer. Und so waren nochmals ein Großteil unserer Fahrer vor Ort. Christian Zittlau gab nach einer langen Pechsträhne beim letzen Rennen seinen Einstand. Er war schon am Vortag angereist und konnte wertvolle Hinweise bezüglich der Wettersituation geben. Auf Grund dieser Informationen konnten die Bikes noch Rechtzeitig auf Schlammigen Untergrund eingestellt werden. Günstig sind in Leipzig ja immer die Startzeiten, es wird dann zwar zur Siegerehrung hin etwas zäh aber alles kann man nicht haben.

Ironman 70.3 Rügen 14.09.2014

Ein Bericht von Alex Wöhler

Ich wollte schon immer ein Rennen dieser Veranstalter Serie mitmachen und da kam mir der 1. Ironman auf Rügen sehr gelegen. Hab ein paar ähnliche Rennen in den letzten Jahren gemacht und das Highlight war ein Triathlon über die Halbdistanz auf Mallorca und irgendwie hatte ich die Hoffnung das auf Rügen ein ähnliches Feeling aufkommt! 1.9 km Schwimmen im Meer, 90 km Rad über schöne Alleen und 21 km Laufen an der Strandpromenade Binz klangen sehr einladend wenn das Wetter mitspielt, nur ist das im September in Deutschland so eine Sache!

   

Renntermine  

20 Jan 2018n08:00AM - 05:00PMnIceman
25 Mär 2018n08:00AM - 05:00PMnGroßer Frühjahrspreis des RC Charlottenburg
01 Apr 2018n08:00AM - n3. Lehniner Hasenrennen
   

Seitenzähler  

Heute 14

Gestern 28

Woche 76

Monat 799

Insgesamt 55081

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   
© Ostwest-Express